Praxis für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie

Akupunktur

Illustration

Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin und hat sich in China seit über 2000 Jahren bewährt. Sie regelt den Fluss der „Lebensenergie“ Qi, der bei Erkrankungen gestört ist. Die Wirkung der Akupunktur wird durch Nadelstiche auf bestimmten Punkten von definierten Leitungsbahnen, den sogenannten Meridianen, erreicht. Sie stimuliert körpereigene Regulationsmechanismen und Selbstheilungskräfte und kann den Fluss der Lebensenergie Qi harmonisieren. Die Wirkung der Akupunktur ist insgesamt vielschichtig. Klinische Studien haben die Wirksamkeit der Akupunktur nachgewiesen.

In Abhängigkeit der Erkrankung sind 10-15 Sitzungen notwendig, bei akuten Störungen reichen manchmal nur wenige Behandlungen. Eine Sitzung dauert in der Regel 20-30 min. Es werden dünne sterile Nadeln verwandt, die vom Patienten kaum wahrgenommen werden. Die Akupunkturtherapie ist nahezu komplikationsfrei.

Folgende Erkrankungen des Bewegungs-und Stützapparates werden in unserer Praxis mit Akupunktur behandelt.

  • Arthralgien (Gelenkschmerzen)
  • Arthrose (Gelenkverschleiß) von Schulter-/Knie-und Hüftgelenk
  • Akute und chronische Rückenschmerzen bei:
    • HWS/BWS/LWS-Syndrom (Schmerzen in der Hals-/Brust und Lendenwirbelsäule)
    • Akute Lumbago (Hexenschuss)
    • Bandscheibenvorfall
    • Spinalkanalstenose
  • Schultergelenkserkrankungen
    • Schulter-Arm-Syndrom
    • Impingementsyndrom
    • Kalkschulter
  • Tendopathien/Erkrankungen von Sehnen wie
    • Golfer-und Tennisellenbogen
    • Achillessehne
  • Sprunggelenks-und Fußschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Postoperativen Schwellungszuständen und Bewegungseinschränkungen
  • Kopf-und Nackenschmerzen